Jeder Mensch der auf diese Welt kommt hat sich einiges vorgenommen. Mit Hilfe des Seelenführers und des höheren Selbst, das Kenntnis hat über sämtliche Vorleben, wird ein optimaler Lebensplan erarbeitet.

Ziel eines jeden Lebens ist es sich zu Ent-wickeln.

Je mehr wir uns freiwillig auf diesen Weg begeben desto glücklicher werden wir.

Durch all unsere früheren Leben haben wir uns in diversen Konflikten verstrickt. Durch sogenannte negative Taten und Charaktereigenschaften haben wir uns Karma aufgeladen.

Karma heisst nichts Anderes als Ursache und Wirkung. Alles hat eine tiefere Bedeutung.

Nur weil wir die Ursache nicht mehr wissen oder kennen heisst das natürlich nicht, dass die Wirkung ausbleiben wird. Sobald wir diese Tatsache akzeptieren und unsere Verantwortung dafür übernehmen, hat das zwei wichtige Konsequenzen.

  1. Wir werden nie mehr Opfer sein
  2. Wir werden unser Leben bewusster und eigenverantwortlich gestalten

Werden wir nun mit unserem Schicksal konfrontiert ist es immer unser freier Wille wie wir damit umgehen. Wir können in die Opferrolle fallen oder tapfer einen Schritt nach dem andern gehen und das Beste aus der Situation machen. Wobei das Beste natürlich für Jeden was Anderes bedeuten kann.

Vielleicht waren wir im letzten Leben sehr aggressiv und unbeherrscht. Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass uns vorgenommen haben unsere Emotionen besser zu verstehen um den Mitmenschen mit mehr Verständnis zu begegnen und mehr Empathie zu entwickeln.

Oder wir waren gierig und zu materialistisch eingestellt, dann lernen wir ev. in diesem Leben zu geben und die Freude des Loslassens kennen zu lernen.

Niemand wird zu seinem Glück gezwungen. Der freie Wille ist das höchste Gut das wir besitzen.

Wir können 10 Leben brauchen für einen winzigen Fortschritt. Siehe Donald Trump, Erdogan, Kim und Co. :-) (Problem Darwinistisches Weltsystem)

Jedoch ist es uns auch möglich uns während diesem Leben sehr weit zu entwickeln. Ent-wickeln bedeutet sich zu befreien von unseren Ängsten. Angst ist die Polarität von Liebe. Liebe ist immer bedingungslos. Das heisst wir müssen unsere Ängste erst zulassen statt verdrängen. Dann müssen wir die Ängste annehmen und mit Liebe aufarbeiten.

Je einfacher wir uns selbst und Anderen Verzeihen können um so schneller werden wir auch frei von unseren Ängsten. Tun wir dies, werden wir innerlich frei.

Diese Freiheit macht uns grundlos Glücklich.

Erfolg macht deshalb nicht per se glücklich.

Materielle Erfolge oder Machtgehabe, sei es nun politisch oder wirtschaftlich, werden nie dauerhaft zufrieden, geschweige denn glücklich machen. Weil Diese vielfach von geistig unreifen Personen erwirkt wird.

Wären unsere Elite sprich Wirtschaftsbosse, politische Führer und Multimilliardäre geistig reif, hätten wir das Darwinistische Weltsystem schon lange hinter uns gelassen. Leider sind unsere Führer im
Kindergartenalter stehen geblieben. (mein roter Knopf ist grösser als deiner) da fragt man sich nun ob wir lachen oder weinen sollen. :-) besser lachen, ist gesünder!

Jedoch der Wandel hat begonnen und lässt uns weiterwachsen. Auch jede Pflanze sucht das Licht.

So auch wir Menschen. Das diabolische sprich trennende Prinzip hat ausgedient. Immer mehr Menschen spüren das wir ein Teil vom Ganzen sind. Sozusagen ein Mikrokosmos im Makrokosmos.

Somit hat auch Jeder und Jede die Freiheit über sich selber herauszuwachsen.

Hier genau komme ich mit ins Spiel. Da die meisten Ängste unbewusst sind, da diese sich in frühster Kindheit oder gar im Mutterleib gebildet haben, brauche ich den Muskeltest um an diese Informationen zu gelangen.

Sobald wir wissen wann sich wo welche Blockaden gebildet haben, können wir Diese sofort und für immer auflösen. Dies löst einen Prozess aus der uns kontinuierlich weiterwachsen und uns entwickeln wird. Wir spüren uns immer besser und machen mehr und mehr was uns wirklich glücklich macht. Nie mehr wird die Angst unser Motivator sein.

Meine Berufung habe ich darin gefunden Sie oder Dich darin zu unterstützen bei diesem freudvollen Prozess in Ihre oder Deine Freiheit.

Alles was Du in diesem Leben an Bewusstheit erlangst wirst Du mitnehmen in Dein nächstes Leben.

Nebenwirkung in diesem Prozess wird sein, dass immer weniger Symptome und Beschwerden nötig sind.

Die Seele braucht den Körper um zu Dir zu sprechen mittels Symptomen.

Natürlich steht es uns frei diese Symptome mit Medis zum Verschwinden zu bringen. Die Pharmaindustrie wird es weiterbringen in der Börse. Aber wenn bei unserem Auto die Alarmlampe leuchtet drehen wir ja auch nicht die Lampe raus. :-)

Ich glaube fest daran, dass wir ein neues Göttliches Verständnis von Umwelt Mensch und Tier finden werden, um so vieles wieder heilen können was das alte System kaputt gemacht hat.

Jedes Individuum ist ein Teil vom Ganzen und hat fast unbegrenzte Möglichkeiten sich positiv einzubringen und aktiv eine harmonische Umwelt mit zu gestalten.

Erst bei sich selbst – Mikrokosmos Dann im Aussen – Makrokosmos.